KI-basiertes Smart Engineering

Auch in der Anlagenplanung und im Projektmanagement verspricht der Einsatz von KI-Methoden großen Nutzen: Durch numerische Modellierung und Optimierung können komplexe Planungsprozesse unterstützt und somit beschleunigt werden. Dazu zählt auch das Sicherheitsengineering, bei dem durch systematische Gefährdungs- und Risikoanalysen eine deutliche Reduktion von Zeit- und Arbeitsaufwand erwartet wird. Für die Entwicklung der Methodiken in diesem Bereich sollen vorhandene Daten aus offener Literatur und aus Quellen verschiedener Projektpartner genutzt und ausgewertet werden.

Ansprechpartner: Prof. Norbert Kockmann, TU Dortmund